Erhalt von Kultur und Geschichte

Neben ihrem wissenschaftlichen Engagement fühlt sich die STAEDTLER-Stiftung auch dem Erhalt kultureller Errungenschaften verpflichtet. Deshalb unterstützt sie ausgewählte Kunst- und Kulturinitiativen in Nürnberg und Umgebung.

In den vergangenen Jahren konnten so über 170 Projekte in den Bereichen bildende Kunst, Literatur, Musik oder Denkmalpflege mit einer Fördersumme von mehr als 1 Million Euro realisiert werden. Dabei engagiert sich die STAEDTLER-Stiftung insbesondere im Rahmen von Initiativen, die Geschichte und Kultur erlebbar machen und für nachfolgende Generationen erhalten.


Das Sternenhaus – ein himmlisches Kulturangebot für Kinder

Das Sternenhaus – ein himmlisches Kulturangebot für Kinder

Das Sternenhaus bietet seit vielen Jahren in der Vorweihnachtszeit ein breites Kulturangebot für Kinder an. Seit 2002 wird das Sternenhaus vom Amt für Kultur und Freizeit (KUF) der Stadt Nürnberg veranstaltet. Über die Jahre hat es sich zu einem wahren Publikumsmagneten entwickelt und gehört für viele zum vorweihnachtlichen Nürnberg dazu. 

2020 unterstützte die STAEDTLER-Stiftung das „himmlische Kulturangebot“ des Sternenhauses bereits zum siebten Mal in Folge. „Bei einem so tollen Kulturprogramm für Kinder mussten wir nicht lange überlegen und waren gerne wieder bereit das Sternenhaus zu unterstützen“ sagte der Vorstandsvorsitzende der STAEDTLER-Stiftung Herr Wilhelm R. Wessels.

Jungen für klassische Musik begeistern

Die jungen Sänger des Windsbacher Knabenchors bei einem ihrer Auftritte.

Musik hat eine positive Wirkung auf den Körper und Geist des Menschen. Dabei können vor allem in jungen Jahren musikalische Erfahrungen prägend sein. Der 1946 gegründete Windsbacher Knabenchor möchte daher insbesondere junge Menschen für die klassische Musik begeistern. Der Chor hat sich dabei in den vergangenen Jahrzehnten zu einem weltweit bekannten Ensemble und einem kulturellen Botschafter der Metropolregion Nürnberg entwickelt. Die STAEDTLER-Stiftung fördert die musikalische und pädagogische Arbeit des Windsbacher Knabenchors seit 2003.

Kultur erlebbar machen

Kultur und Geschichte hautnah im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg erleben.

Das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg ist das größte kulturhistorische Museum seiner Art. Das Museum hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Wissen um die Kunst und Kultur des deutschen Sprachraums von den Anfängen bis zur Gegenwart in lebendiger Form an seine Besucher weiterzugeben. Die STAEDTLER-Stiftung fördert bereits seit 2002 zahlreiche Ausstellungen und Projekte des Museums und ermöglicht so ein Stück erlebbare Kulturgeschichte in der Metropolregion Nürnberg. Im April 2012 unterstützte die Stiftung das Museum bei der Restaurierung eines Riesenholzschnitts aus dem Jahre 1500. Er zeigt einen dreidimensionalen Plan von Venedig und ist eines von elf erhaltenen Original-Holzschnitten. Die STAEDTLER-Stiftung förderte dieses und weitere Projekte des Germanischen Nationalmuseums.

Vesperkirche Nürnberg – Raum für Begegnung schaffen

Nürnberger Zeitung Vesperkirche, Foto: Eduard Weigert 2020

Bereits zum vierten Mal öffnete die Gustav-Adolf-Gedächtniskirche im Januar und Februar 2020 ihre Türen für die „Vesperkirche Nürnberg“. Unter dem Motto „Gemeinsam Essen, gemeinsam Kultur genießen“ finden Bedürftige und Menschen mit den verschiedensten Hintergründen hier einen ruhigen Platz zum Austausch. Initiator der Vesperkirche ist der Evangelische Verein für Gemeindediakonie - Vesperkirche Nürnberg-Lichtenhof. Mehrere Hundert Ehrenamtliche Helfer und zahlreiche private Förderer unterstützen das Projekt.

Doch nicht nur Kaffee, Kuchen und eine warme Mahlzeit stehen im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe. Besonderer Wert wird darauf gelegt, die Vesperkirche zu einem Raum der Begegnung zu machen. Ein Wohnzimmer auf Zeit, das Menschen unterschiedlichster Gesellschaftsbereiche zusammenbringt. Das Staatstheater Nürnberg richtet ein vielfältiges Kulturprogramm für die Vesperkirche aus. So wird auch all jenen das Erleben von Kunst ermöglicht, die aus finanziellen Gründen sonst keine Möglichkeit haben, kulturelle Veranstaltungen zu besuchen. Auch können Besucher viele weitere Angebote, von Beratung und Seelsorge bis zum kostenlosen Haarschnitt oder Bewerbungstraining, wahrnehmen. 

Die STAEDTLER-Stiftung unterstützte die Vesperkirche und ihr Kulturprogramm 2020 bereits zum zweiten Mal in Folge.

Collegium Musicum - Sommerakademie für den internationalen Musiknachwuchs

Bildquelle: Collegium Musicum

Die Internationale Sommerakademie des Collegium Musicum Schloss Pommersfelden bringt junge Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt zusammen. Im inspirierenden Ambiente von Schloss Weissenstein kommen internationale Musiker zu einer gemeinsamen intensiven Probearbeit zusammen. Die Musik baut so Brücken zur großartigen Kultur- und Musiklandschaft Oberfrankens. Die Sommerakademie ist die drittälteste Veranstaltung in ihrer Art in Europa und hat sich einen anerkannten Platz in der Musikwelt erworben. Weltberühmten Musiker haben als Studenten, Dozenten oder Dirigenten an der Sommerakademie des Collegium Musicum Schloss Pommersfelden teilgenommen.

Gegründet wurde die internationale Sommerakademie im Jahr 1958. Junge Musiker im Alter von 18–28 Jahren sind jedes Jahr eingeladen, sich für die Teilnahme zu bewerben. 75 Musiker/Innen werden eingeladen und erhalten kostenlosen Unterricht, Verpflegung und Unterkunft. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Berufsmusikstudium und die Empfehlung des Lehrers oder der Lehrerin. 

Die STAEDTLER-Stiftung unterstützt das Collegium Musicum seit 2010 und ermöglicht somit jungen Musikern aus aller Welt die Teilnahme an der Sommerakademie auf Schloss Weissenstein.

IMA - Internationale Meistersinger Akademie

Die Internationale Meistersinger Akademie (IMA) bietet angehenden Künstler/innen in den Bereichen Oper und Lied/Mélodie herausragende Studienmöglichkeiten und eine ideale Plattform zum Austausch und Netzwerken. Die IMA findet jährlich in Neumarkt in der Oberpfalz statt. Neumarkt verfügt mit dem Reitstadel über einen Konzertsaal, der für seine Akustik berühmt ist. Neben durchgehendem Unterricht werden renommierte Persönlichkeiten aus dem internationalen Musikleben zur intensiven Weiterbildung eingeladen. Auch steht der Austausch zum weiteren Berufsweg im Fokus. So werden verschiedene Berufsthemen mit Dozent/innen diskutiert und Kontakte zu Agenturen, Theatern und Veranstaltern geknüpft. 

Außergewöhnlich ist laut IMA die breitgefächerte Förderung der Sänger/innen auf höchster Ebene in Verbindung mit dem möglichen Einstieg in den Beruf durch das gebotene Netzwerk.

Die STAEDTLER-Stiftung engagiert sich mit ihren Spenden bereits seit 2015 für die Internationale Meistersinger Akademie. Sie leistet so einen Beitrag dazu, jungen Sänger/innen eine breitgefächerte Förderung auf höchster Ebene zu bieten und ihnen durch das gebotene Netzwerk einen Einstieg in den Beruf zu ermöglichen.

Restaurierung des Pellerhofes

Das Nürnberger Pellerhaus galt einst als eine der größten Sehenswürdigkeiten der Stadt Nürnberg. Mit seinem prächtigen Hof war es das Musterbeispiel und die Vollendung des Bürgerhauses der Renaissance. Sein Hof galt als das gelungenste Beispiel einer repräsentativen bürgerlichen Hofanlage.

Nach der weitgehenden Zerstörung des Gebäudekomplexes wurde in den 1950er Jahren das Vorderhaus durch einen Neubau ersetzt, der Hof allerdings nur teilweise wiederaufgebaut. Damit war dieses Meisterwerk der europäischen Baukunst fast vollständig aus der Wahrnehmung der Nürnberger verschwunden. 

Dank der Initiative der Altstadtfreunde und vieler Spender gewinnt der Hof des Pellerhauses heute wieder seine alte Pracht zurück. Seit dem Beginn der Wiederaufbaumaßnahmen im Jahr 2008 konnte bereits Vieles mit großer Genauigkeit wiederhergestellt werden.

Die STAEDTLER-Stiftung unterstützt die Restaurierung dieses Meisterwerkes der europäischen Baukunst seit Beginn der Wiederaufbaumaßnahmen mit mehreren Spenden.

Kontakt

Gaby Ehrnsperger hilft Ihnen bei Fragen gerne weiter:
Tel. 0911/9365-211
gaby.ehrnsperger(at)staedtler.com